Anmelden
19.03.2017Nachwuchs

Spielberichte Juniorinnen A (19.03.2017)

Lioness – Zuger Highlands 1:9

Lioness – Eintracht Beromünster 7:4

 

Zum Saisonabschluss in Richterswil konnten wir für einmal fast aus dem vollen schöpfen. Es war nur eine Stammspielerin abwesend, der Rest motiviert mit an Bord.

Das erste Spiel starteten wir sehr ordentlich, konnten auch lange das 0:0 halten. Eine kleine Schwächephase vor und dann kurz nach der Pause liess den Gegner bis auf 0:5 davonziehen. Immerhin konnten wir uns nochmals aufraffen und schossen auch noch ein wunderschönes Tor. Leider kam dies etwas spät, und zum Schluss liessen dann auch noch unsere Kräfte nach. Wenigstens blieben wir einstellig, was gegen diese spielstarke Mannschaft schon ein kleines Erfolgserlebnis darstellt.

Zwischen den Spielen fanden diverse Gespräche im Team statt; es wurde ein Schlachtplan entworfen, wie wir das allerletzte Spiel der Saison angehen wollen.

Bis im Herbst haben wir keine Gelegenheit mehr, ein Meisterschaftsspiel zu bestreiten. Entsprechend hiess es, nochmals alles aus allen herauszukitzeln und den so lange ersehnten Sieg doch noch heimzubringen.

Von Anfang an versuchten wir das Tempo hochzuhalten und alle drei Linien zu forcieren. Ein wunderschönes Premierengoal ebnete uns dann den Weg. Bis zur Pause lagen wir sogar 3:0 vorne. Im Gegensatz zu den meisten Spielen bestand die Aufgabe der Trainer für einmal darin, die Euphorie im Zaun zu halten und den Girls weitere Konzentration mit auf den Weg zu geben. Etwas glücklich konnten wir kurz nach Wiederanpfiff gar das 4:0 erzielen. Danach gingen auch bei Bälle rein, die zu vermeiden gewesen wären. Prompt konnten wir aber den alten Vorsprung wiederherstellen. Eines der schönsten Tore geschah dann mittels Freistoss – und zwar genau in der Variante, die am Mittwoch zuvor diverse Male geübt wurde. Als der 7:4 Sieg schlussendlich feststand, schienen alle Dämme zu brechen, auch die Coaches waren den Tränen nahe. Das Team hat sich diesen Sieg enorm verdient, ist es doch zuvor fast zwei Saisons sieglos geblieben und hat immer weitergekämpft und nie den Glauben an sich verloren.

Wir nehmen diesen Sieg natürlich sehr gerne mit in die Saisonvorbereitung, und insbesondere auch ins Trainingsweekend, das bald vor der Tür’ steht.