Anmelden
13.11.20161. Mannschaft

Ein wichtiger Sieg für die Lionessen

Zürich Lioness vs Ad Astra Sarnen 5:3 (0:0/4:2/1:1)

Den Löwinnen stand eine wichtige fünfte Runde bevor, die es für sich zu entscheiden galt. 
Mit nur gerade 13 Spielerinnen, aber einem zahlreich erschienenen Publikum (Danke!), traten die Damen um 11.00 Uhr gegen Ad Astra Sarnen an. Das erste Drittel verlief ausgeglichen und torlos. In der 13. Spielminute gab es eine Strafe gegen Lioness wegen Halten; Diese konnte jedoch solide überbrückt werden.

Kurz nach der Pause erzielten die Gäste das erste Tor. Dies schien die Lionessen anzustacheln und wenige Minuten danach schoss U. Jaeger auf Zuspiel von E. Zünti den Ausgleichstreffer. In der 28. Minute konnte Lioness dann endlich die Führung übernehmen (E.Zünti, C.Steinlin). Doch die Freude währte nicht lange. Bereits zwei Minuten später glichen die Sarnerinnen wieder auf ein 2:2 aus. Vor Ende des zweiten Drittels gelang es den Zürcherinnen mit einem Doppelschlag auf vier Treffer zu erhöhen (35’; S. Wuffli, E. Zünti und 39’; K. Eichenberger, M. Probst). Mit zwei Toren Vorsprung gingen die Lionessen in die Pause. Die Aufgabe war klar; es galt diesen Vorsprung mit einem stabilen Defensivspiel zu verteidigen.

Das letzte Drittel startete intensiver als die vorangegangen. Die Gegnerinnen machten Druck und es gelang ihnen der Anschlusstreffer in der 44. Minute. Um dem kleinen Kader das Ziel nochmals klar vor Augen zu führen und eine kleine Verschnaufpause zu ermöglichen, nahm Lioness zehn Minuten vor Schluss ein Timeout. Dies schien die Spielerinnen neu zu motivieren und ein 5:3 wurde erzielt (53’; C. Steinlin, N. Schweizer).
Diesen Rückstand konnten die Gegnerinnen trotz sechs Feldspielerinnen nicht mehr aufholen.

Nicht vollständig zufrieden mit der Spielleistung, aber doch glücklich über das Resultat, starten die Löwinnen am 20. November in die 6. Runde.